08:15 Uhr; Klimawandel: Zwischen Skepsis und Ohnmacht
Ort: Muschel N1
Referentin: Dr. Annette Schmitt, Politikwissenschaft
Inhalt: Die Wissenschaft ist sich darüber einig: Der Klimawandel stellt für die Menschheit eine Bedrohung mit ungeklärtem Ausmaß dar. Immer mehr Aktivistinnen auf der ganzen Welt fordern die Regierungen zum Handeln auf. Doch es herrscht Ohnmacht – Staaten sehen keinen Anlass dafür, schnell und effektiv gegen die zunehmende Erderwärmung vorzugehen. Auch die Bürgerinnen drücken Skepsis aus, durch individuelles Verhalten eine positive Wirkung auf den Klimawandel erzielen zu können. Frau Dr. Annette Schmitt wird in Ihrem Vortrag daher der Frage auf den Grund gehen, warum trotz wissenschaftlicher Erkenntnisse über die Dringlichkeit des Problems, von Regierungen und Bürger*innen vergleichsweise wenig gegen den Klimawandel unternommen wird.


08:15; Ziviler Ungehorsam für das Klima – Begriffsklärung und Diskussion
Ort: Muschel N3
Referent*in: Jun.-Prof. Dr. Suchotzki


10:00; Klimazeitbombe Permafrost
Ort: Forum – HS 13
Referentin: Prof. Dr. Sabine Fiedler


10:15 Uhr; Corporate Responsibility
Ort: Philosophicum P10
Referent: Prof. Thomas Rigotti, Psychologisches Institut


11:00 Uhr; Nicht nur die Honigbiene: Ursachen und Folgen des Insektensterbens
Ort: Biozentrum I Raum 00-187
Referent: Dr. Florian Menzel; Institut für Organismische und Molekulare Evolutionsbiologie (IOME)
Inhalt: Extraveranstaltung für alle Studierenden


11:15 Uhr; International policy-making: Is the EU really a leader on climate change and protection?
Ort: Philosophicum P1
Referent: Dr. Johannes Muntschick
Inhalt: Der englische Vortrag soll eine Einführung zur Rolle der EU beim internationalen Klimaschutz bieten und außerdem Erklärungen für das (mangelnde?) Engagement in dieser Hinsicht liefern.


12:15 Uhr; Klima und Krieg
Ort: Georg Forster-Gebäude 02.751
Referent: Prof. Dr. Eva Borst, Institut für Erziehungswissenschaften
Inhalt: Der von Menschen verursachte Klimawandel resultiert nicht zuletzt aus einer kapitalistischen Wirtschaftsordnung, deren Ziel die Akkumulation der Profite ist. Ständiges Wachstum ist der Motor eines Kapitalismus, der ebenso auf der Ausbeutung der Naturressourcen beruht wie auf der Ausbeutung menschlicher Arbeitskraft. Das Thema „Klima und Krieg“ muss aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet werden: 
1. Die rücksichtslose Ausbeutung der Naturressourcen im neokolonialistischen Stil, die Vergiftung der Umwelt und der damit verbundene Raub der Lebensgrundlagen von einer Vielzahl von Menschen führt zu Fluchtbewegungen.
2. Die Tatsache, dass Kriege im Namen des Kapitalismus um besagte Naturressourcen entfesselt werden, tötet eine große Anzahl von Menschen.
3. Das Militär selbst ist einer der größten Umweltverschmutzer weltweit. Wer das Klima schützen will, muss Kriege verhindern und sich mit den sozialen, kulturellen und gesellschaftlichen Auswirkungen einer Wirtschaft auseinandersetzen, die von Jean Ziegler als „Kannibalische Weltordnung“ bezeichnet wird.


14:15 Uhr; Bürger*innenversammlung
Ort: Forum, Hörsaal 15
Referent: Julian, Extinction Rebellion


16:15; Klimakämpfe – wir sind die f*cking Zukunft
Ort: Forum, Hörsaal 15
Referentin: Hanna Podig, Hochschulgruppe Politik und Gesellschaft
Inhalt: Was unterscheidet die Besetzer*innen im ›Hambacher Forst‹ von den Aktivist*innen von ›Ende Gelände‹? Was hat es mit ›Zucker im Tank‹ auf sich? Wo sind die ›Fridays-for-Future‹-Proteste zu verorten und welche Rolle spielen die ›Klimacamps‹? Die Veranstaltung führt ein in die unterschiedlichen Themenfelder der Klimabewegung. Nach einem kurzen historischen Rückblick etwa auf die Startbahn-Bewegung, widmet sie sich der genaueren Analyse aktueller Themen, Aktionsformen und Strategien des Widerstands.


18:00 Uhr; Workshops*
Ort:
Georg Forster-Gebäude

  • Veganer Kochkurs** (Kimchi & Reissalat), mit Sonia von Natürlik Lekker (Raum 02.601)
  • Wie kann Elektronik fair werden?, mit Frieder von Fairlötet (Raum 02.607)
  • Kosmetik selber herstellen + Häkelkurs Wattepads, mit Josie und Jojo (Raum 02.731)
  • Reden mit Klimaleugner*innen, mit Christian (Raum Philo P 102)
  • Wie wir durch Zuhören das Klima retten können!, mit Dominique (Raum 02.511)
  • DIY- Deine Kampagne für den Klimaschutz, mit Anna (Raum 02.741)

18:00 Uhr; XR Café
Ort: Baron
Inhalt: Offenes Treffen von Extinction Rebellion Mainz


18:00 Uhr; Kleidertauschparty mit Greenpeace
Ort: Georg Forster-Gebäude, 2. Stock
Inhalt: Tauschen statt kaufen! Du hast gut erhaltene Kleidung, die nicht mehr paßt oder nicht mehr gefällt?
Du möchtest einen netten Abend verbringen und nebenbei neue Klamotten finden? Dann schau vorbei! Guterhaltene Kleidungsstücke können mitgebracht und gegen andere Stücke getauscht werden. Gerne dürfen auch Accessoires und Taschen zum Tauschen mitgebracht werden.


20:00 Uhr, Open Stage* ALLE PLÄTZE BELEGT
Ort:
Q-Kaff
Poetry + Gesang, mit dem XR-Chor, My, Jörg Rukawina und wer sich spontan traut 😉

*Anmeldung erforderlich

**Teilnehmerzahl begrenzt! Alle Plätze belegt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.